Stadtteiltreff „Kaffee anne Bude“

Jeden Samstag heißt es auf dem Gerther Marktplatz „Kaffee anne Bude“. Der Gerther Treff betreibt von 9 bis 13 Uhr den alten Kiosk und bietet Kaffee, selbst gebackene Kuchen und belegte Brötchen an.

Bochum-Fonds – Kaffee anne Bude

Die Idee zur Belebung des alten leerstehenden Markt-Kiosks kam von Marion Kensy, die mit ihrem Gerther Bürgerverein im Jahr 2017 das Projekt verwirklichte. Zusammen mit ihrem Team räumt sie Samstag morgens die Bänke raus und wirft die Kaffeemaschine an.

Durch den „Kaffee anne Bude" sollen die Bewohner*innen des Stadtteils die Möglichkeit bekommen, sich zu begegnen und auszutauschen. Das Angebot richtet sich insbesondere an die Einwohner*innen dieses Stadtteils, und der Gerther Treff hofft, den Marktplatz wieder beleben zu können. Die Aktion erfreut sich großer Beliebtheit und hat sich in den letzten Jahren zu einem neuen Treffpunkt und Begegnungsort entwickelt.

Gemeinsames Gärtnern am Imbuschplatz

Im Jahr 2019 wurde aus dem Imbuschplatz vor der KoFabrik ein kleiner Quartiersgarten, der vor allem im Sommer als grünes Wohnzimmer ein zentraler Treffpunkt und Begegnungsraum im Stadtteil ist.

Veranstaltung

Literaturspielplatz

Im Rahmen der BoBiennale 2021 werden am 05. September auf sechs verschiedenen Spielplätzen im Stadtgebiet insgesamt 20 Autor*innen Lesungen halten. Für jede/n ist etwas dabei: von Kinder- und Jugendliteratur bis zu Literatur für Erwachsene.

Kunst und Kultur

Bochumer*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Im Rahmen der interkulturellen Woche 2021 und des 700-Jährigen Stadtjubiläums soll es eine Fotoausstellung mit 20 Biografien von Bochumer*innen mit Zuwanderungs- geschichte geben.


logo
Shift Studio logo kirby cms