Thermoskannengespräche

Nachbarschaft
👏 182

Zeit für eine Tasse Kaffee oder Tee? Zeit für ein Gespräch? Die ehrenamtlichen Frauen der Ev. Kirchengemeinde Querenburg laden auf dem Schattbachfriedhof regelmäßig dazu ein. Sie tragen dazu einen blauen Schal.

Der Friedhof an der Schattbachstraße liegt im Stadtteil Querenburg, grenzt aber direkt an Laer. Auf ihm dürfen Menschen konfessionsunabhängig ihre letzte Ruhe finden. Menschen aus beiden Stadtteilen nutzen den Friedhof auch als Ort der Erinnerung, Besinnung und Entspannung. Als einladender Hafen im Stadtteil soll er Anker für alle Menschen sein.

Um die Aufenthaltsqualität zu verbessern, hat die Gemeinde im Zuge der Renovierung der Friedhofskapelle 2021 eine barrierefreie Toilette einbauen lassen, die nun tagsüber nutzbar ist.
Im Herbst 2021 sind auf dem Friedhof "Bäume der Hoffnung" zum Gedenken an die Opfer der Coronapandemie gepflanzt worden.

Unter einem dieser Bäume finden die Thermoskannengespräche statt. Es wurden Bänke aufgestellt und die Ehrenämtlerinnen laden bereits seit April 2022 zu ungezwungenen Gesprächen ein. Trauernde, Erholungssuchende und auch alle Spaziergänger*innen sind dazu eingeladen, sich auf die Bänke zu setzen und mit einer Ehrenamtlichen aus der Gemeinde einen Kaffee oder Tee zu trinken. So werden Trauernde unterstützt und mit Besucher *innen entsteht ein lockerer Austausch. Auch ein gemeinsamer Spaziergang über den Friedhof ist möglich.

Es wird eine vertrauliche und offene Atmosphäre sowie ein Ort zum Verweilen und Kennenlernen geschaffen. Die Gespräche finden bei gutem Wetter im Freien auf den Bänken, bei Kälte oder Nässe in der Friedhofkapelle mit einer Thermoskanne Kaffee oder Tee statt. Ab November 2023 geht das Angebot in die Winterpause und findet wetterabhängig statt.

Datum: ab April, sonntags 14:30 - 16:00 Uhr und donnerstags 16:00 - 17:30 Uhr
Ort: Friedhof der evangelischen Gemeinde Querenburg, Schattbachstraße 39-41, 44803 Bochum
Organisation: Ulrike Frielinghaus

Fotos: Bochum Marketing GmbH, Andreas Molatta und Martin Huppert

Kunstbunker

Ein ehemaliger Kriegsbunker in Stahlhausen wird zum spannenden Ort für Kunst!

Graffiti-Kunst an der Unistraße

Eine Stützmauer auf der Universitätsstraße bekam einen neuen Look! 28 Graffiti-Künstler*innen waren an der Neugestaltung beteiligt.

Neuer Veranstaltungsort in Bärendorf

Ein weiteren Ort für Kultur, Musik und Begegnung – das wünscht sich die Initiative Kunstkiez Bärendorf in ihrem Quartier. Dafür möchte sie den „Alten Kirmesplatz" an der Hattinger Str. nutzen.


logo
Shift Studio logo kirby cms