Villa Wurm

Umwelt und Natur
👏 254
👋 Unterstützung gesucht

Die Villa Wurm ist einzugsbereit! Im Ehrenfeld gibt es etwas Neues zu entdecken: eine Wurmkiste, die gemeinschaftlich genutzt werden kann.

Seit Anfang April 2022 steht auf einer Fläche neben der Hugo-Schultz-Str. 37 die Villa Wurm. In der Wurmkiste leben ca. 1.000 Kompostwürmer, die aus Bioabfällen, fruchtbare Erde herstellen. Die Projektverantwortlichen Emily Walther und Janina Breckle wollen mit dem Projekt auf die Themen Abfallverwertung und Nachhaltigkeit aufmerksam machen, neue Kontakte knüpfen und die Gemeinschaft im Ehrenfeld fördern. Das Projekt wird in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bochum-Wiemelhausen und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW durchgeführt. Bei der Bepflanzung der Kisten unterstützt die Initiative EssBo! Ernährungsrat Bochum und gebaut wurde das Unikat vom Schreiner Johannes Vorndamme.

13. Mai 2022, 16 Uhr: Einweihungsveranstaltung der Villa Wurm
Die Villa Wurm lädt alle interessierten Menschen zum Eröffnungsfest am 13. Mai 2022 am Standort der Wurmkiste ein. Hier wird erklärt, wie die Wurmkiste funktioniert, was die Würmer fressen und was die Ziele des Projektes sind. „Wir möchten uns mit den Menschen austauschen und herausfinden, welche Nachhaltigkeitsthemen für die Interessierten besonders wichtig sind. So können wir unsere Workshops darauf abstimmen“, erklärt Janina.

21. Mai 2022, 14 Uhr: Workshop „Bewohner der Wurmkiste – wirbellose Abfallverwerter und Humusproduzenten"
Teilnehmer*innen lernen die Bewohner der Wurmkiste und deren Bedeutung kennen. Der Workshop ist kostenfrei und dauert ca. 90 min. Bis zum 19.05.22 können sich bis zu 12 Teilnehmer*innen unter VillaWurm@protonmail.com anmelden. Treffpunkt ist an der Wurmkiste Hugo-Schultz-Straße neben Hausnummer 37.

Es gibt viel zu lernen und zu erleben: Termine für weitere Workshops folgen in Kürze

Organisation: Emily Walther und Janina Breckle in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bochum-Wiemelhausen und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW
Kontakt: VillaWurm@protonmail.com
Ort: neben der Hugo-Schultz-Straße 37

Villa Wurm

Fotos: Evangelische Kirchengemeinde Bochum-Wiemelhausen

Mehr Infos zu Emily und Janina

Emily Walther
Emily Walther ist 25 Jahre alt und vor fünf Jahren für ihr Medizinstudium von Görlitz nach Bochum gezogen. Sie wohnt seit 2019 in Bochum Ehrenfeld und fühlt sich dort richtig wohl. „Die Wurmkisten sind mir das erste Mal in meinem Amsterdam Urlaub aufgefallen. Ich war sofort begeistert. Da das Ehrenfeld so ein grüner und junger Stadtteil ist, war ich erstaunt, keine Bio-Tonne in der Mieter*innengemeinschaft zu finden. Ich möchte eine Lösung, Bioabfall anders verwerten zu können und diese Möglichkeit auch mit anderen zu teilen. Für mich ist eine gemeinschaftlich nutzbare Wurmkiste eine großartige Lösung.

Janina Breckle
Janina Breckle ist 36 Jahre alt, wohnt in Bochum-Grumme und hat einen Bachelor of Science Abschluss in Nachhaltiger Entwicklung. Seit 2022 macht sie ihren Master of Science in Nachhaltiger Entwicklung an der Hochschule Bochum. In einem Hochschulprojekt hat sie ein Wurmkisten-Netzwerk aufgebaut, bei dem es um die Etablierung von Wurmkisten an verschiedenen Orten in Bochum und um den Austausch über Nachhaltigkeitsthemen ging.
„Ich freue mich darauf, viele natur- und umweltinteressierte Menschen aus Bochum Ehrenfeld und Umgebung kennenzulernen, das Prinzip der Wurmkiste zu vermitteln und mich mit ihnen über Nachhaltigkeitsthemen auszutauschen."

Interkulturelle Ausstellung in der "Alten Seifenfabrik"

Vom 05. bis 07. August 2022 findet in der Produzentengalerie „Alte Seifenfabrik" eine interkulturelle Ausstellung mit marokkanischen Künstler*innen statt.

700 Jahre Bochum - Laer ist in Bewegung

Unter dem Motto „700 Jahre Bochum - Laer ist in Bewegung" lädt der LFC Laer zu einem bunten Wochenende für Groß und Klein ein. Auf dem Programm stehen Spiele, Livemusik, Theater und vieles mehr.

Schaufensterausstellung Momentography of a Failure

Die Schaufenster des atelier automatiques als Ausstellungsfläche zu nutzen: Was als Notlösung während der Coronapandemmie angefangen hat, hat sich als rege besuchte Ausstellungssituation im Viertel entwickelt.


logo
Shift Studio logo kirby cms