Fluid – neuer Queer Space in Bochum

Bildung
👏 135

Die Aidshilfe Bochum hat unter Leitung von Yasemin Çölgeçen das queere Kulturzentrum Fluid ins Leben gerufen. Mitten in Bochum wird ein buntes Angebot an Veranstaltungen zur queeren Kultur und queerem Leben geboten.

Das Kulturzentrum schafft einen Ort, an dem sich Menschen entgegen einer heterosexuellen Normative entfalten und austauschen können. Fluid gibt marginalisierten und diskriminierten Menschen eine Sichtbarkeit und bietet mittels verschiedener Veranstaltungen, Beratungen und Cafébetrieb einen Safe-Space.

In einem gemütlichen Ambiente finden regelmäßig vielseitige Events in Form von Workshops, Vorträgen, DJ-Abenden oder Lesungen statt. Es wird auf wichtige Themen wie Mental Health, Diskriminierung, Politisierung von Liebe und queeres Leben aufmerksam gemacht. Der Fokus liegt auf queeren Themen, die jedoch mit anderen Themen verflochten werden, wie bspw. Rassismus- & Antisemitismuskritik, Nachhaltigkeit, Sichtbarkeit von People of Color oder eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die "ungewollt kinderlos" sind.

Organisation: Aidshilfe Bochum e.V.
Ort: Große Beckstr. 12, 44787 Bochum
Fluid Café: Dienstag, Mittwoch und Freitag: 12 - 16 Uhr
Fotos: Aidshilfe Bochum e.V., Yasemin Çölgeçen

Die Veranstaltungen werden auf folgenden Kanälen geteilt:
Instagram: @fluid_bo
Facebook: @Fluid

Sicht- & Hörbar unterwegs im Westend

Der Sichtbar-Bollerwagen ist wieder unterwegs und zieht in diesem Jahr auch mit musikalischer Unterstzützung durch die Straßen des Westends, um mit den Bewohner*innen in Kontakt zu kommen.

Villa Wurm

Die Villa Wurm ist einzugsbereit! Im Ehrenfeld gibt es etwas Neues zu entdecken: eine Wurmkiste, die gemeinschaftlich genutzt werden kann.

Interkulturelle Ausstellung in der "Alten Seifenfabrik"

Vom 05. bis 07. August 2022 findet in der Produzentengalerie „Alte Seifenfabrik" eine interkulturelle Ausstellung mit marokkanischen Künstler*innen statt.


logo
Shift Studio logo kirby cms